Pan de Muerto – Totenbrot

(für ca. 12 Personen)

Zutaten:
600 g gesiebtes Mehl
45 g frische Hefe
5 Eigelb
3 Eier
1 Tasse Zucker
200 g weiche Butter
3 EL Orangenblütenwasser
1 EL geriebene Orangenschale
1 Prise Salz
Eiweiß zum bestreichen

Zubereitung:

  1. Die Hefe mit 4 EL lauwarmem Wasser auflösen und 2 EL Mehl hinzufügen. Hefebrei unter einem Tuch gehen lassen
  2. Mit dem Mehl, Salz und Zucker eine Mulde machen
  3. Die 5 Eigelb, 3 Eier, Butter, das Orangenblütenwasser und die Orangenschale hineingeben und gut miteinander mischen
  4. Die Hefebrei hineingeben
  5. Gut durchkneten bis sich der Teig vom Tisch löst (kein zusätzliches Mehl dazu geben)
  6. Eine Kugel formen, mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem warmen Ort auf das doppelte Volumen aufgehen lassen
  7. Den Ofen auf 180°C vorheizen
  8. Den Teig nochmals kräftig durchkneten und drei Brote formen (etwas Teig für die Deko aufheben). Auf ein gefettetes Backblech geben
  9. Mit Teigfigürchen in Form von Knochen und Tränen die Brote verzieren
  10. Die Brote mit Eiweiß bestreichen und mit Zucker bestäuben
  11. Ca. 30 Minuten backen

Pan de Muerto

(para aprox. 12 personas)

Ingredientes:
600 g de harina
45 g de levadura fresca
5 yemas
3 huevos
1 taza de azúcar
200 g de mantequilla suave
3 cucharadas de agua de azahar
1 cucharada de raspadura de naranja
1 pizca de sal
clara de huevo para barnizar

Preparación:

  1. Deshacer la levadura en 4 cucharadas de agua tibia y agregar 2 cucharadas de harina. Dejar reposar cubierto con un paño
  2. Hacer con la harina, la sal y el azúcar una fuente
  3. Vertir en el centro las 5 yemas, los 3 huevos, la mantequilla, el agua de azahar y la raspadura. Mezclar bien
  4. Añadir la masa con levadura
  5. Amasar muy bien hasta que la masa se desprenda de la mesa (no agregar mas harina)
  6. Hacer una bola y dejar reposar en un lugar tibio cubriéndolo con un trapo húmedo hasta que aumente al doble de su tamaño
  7. Precalentar el horno a 180 °C
  8. Volver a amasar con energía y formar tres panes (apartar algo de masa para decorar). Ponerlos en una charola engrasada
  9. Adornar los panes con figuras de huesos y lágrimas hechos con la masa que se apartó
  10. Barnizar los panes con la clara de huevo y espolvorear con azúcar
  11. Hornear unos 30 minutos

Note: November ist der Monat für den Genuß dieses Hefebrotes, insbesondere zu Allerheiligen und Allerseelen.
„Pan de Muerto“ gehört zum traditionellen Fest zur Ehre der Verstorbenen. Die Bäckereien in Mexiko fangen schon Ende Oktober mit dem Verkauf des Brotes an, dabei werden die Schaufenster mit lustigen Skeletten dekoriert. Zum Brot trink man heiße Schokolade oder „Café de Olla“.

error: Content is protected !!